Back to top

Das Konzept.

Wood_Space konzentriert sich auf vier Aspekte: Modularität, Nachhaltigkeit, Qualität – und das professionell umgesetzt!

 

Die modulare Bauweise des Wood_Space erlaubt dir große Flexibilität bei der Konfiguration der Module, sodass du für deinen Anwendungsfall die passende Lösung findest.

 

Durch die Vorfertigung der Module im Werk, garantieren wir höchsten Qualitätsstandard, geringe Zeiten bei Aufstellen & Montage vor Ort, sowie eine rasche Umsetzung von Erstkontakt bis Inbetriebnahme.

Unsere Module

Unsere Module lassen sich beliebig zusammenstellen. Entdecke die passende Konfiguration für dein Projekt.

Variable Konfigurationen

Kombination nebeneinander, L-Form, U-Form, …

Modulgrößen

4m x 2,5m / 6m x 2,5m / 6m x 3m / 6,40m x 3,70m.

Mehrstöckig

Ein- oder zweistöckig

Variable Konfiguration

Kombination nebeneinander, L-Form, U-Form, …

Modulgrößen

4m x 2,5m / 6m x 2,5m / 6m x 3m / 6,40m x 3,70m.

Mehrstöckig

Ein- oder zweistöckig

Über 90% Holzanteil mit Blockhaus Bauweise.

Blockhäuser haben nicht nur eine lange
Tradition, sondern bringen durch den hohen
Holzanteil von über 90% viele Vorteile mit sich:

GUTER DÄMMSTOFF

Durch seine besondere Zellstruktur unterbindet Holz eine starke Wärmeleitung. Daher eignet es sich besonders gut zur Wärmedämmung.

HOHE FEUERBESTÄNDIGKEIT

Holzkonstruktionen halten bei richtigem baulichen Brandschutz im Brandfall länger als beispielsweise Stahlträger oder Betonkonstruktionen.

NACHWACHSENDE ROHSTOFFE

Holz wächst nach. Es ist daher eine unerschöpfliche Quelle und weist obendrein eine beeindruckend positive Ökobilanz auf.

HOLZ IST BESTÄNDIG

Bei korrekter Instandhaltung bleibt der Wert eines Holzhauses langfristig erhalten.

NATÜRLICHER FEUCHTIGKEITSREGULATOR

Der Werkstoff Holz zeigt ein ausgeprägtes hygroskopisches Verhalten. Feuchtigkeit aus der Luft wird über die Oberfläche des Holzes aufgenommen, sodass ein Feuchtegleichgewicht zum Feuchtegehalt des Holzes entsteht und ein ideales Raumklima geschaffen wird.

Tirolerschluss

Das Aufstellen

Unsere Module werden fertig auf die Baustelle geliefert und dort in wenigen Schritten aufgestellt und in Betrieb genommen.

SCHRITT 1

Die Module werden per LKW zur Baustelle geliefert.

SCHRITT 2

Mit Hilfe eines Krans werden die Module präzise in ihre
endgültige Position gehoben.

SCHRITT 3

Schon nach kurzer Zeit sind die Container einsatzbereit
und warten nur darauf, von Ihnen bezogen zu werden.

FAQs

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen nochmals beantwortet. Falls deine Frage unklar bleibt, kontaktiere uns gerne!

Welche Vorteile hat es mit Holz zu bauen?

Holz…

  • … ist sehr atmungsaktiv.
  • … besitzt hervorragende Wärmedämmeigenschaften.
  • … ist schadstoffabsorbierend.
  • … reguliert die Luftfeuchtigkeit.
  • … sorgt für ein optimales Raumklima.
  • … ist kostengünstig.
  • … ermöglicht eine kurze Bauzeit und damit verbundene niedrigere Zinsen des Baukredits.
  • … ist langlebig.
  • … kann wiederverwendet werden.
  • … ist schick.

 

Weitere Vorteile:

  • Keine „Versiegelung“ des Bodens.
  • Das Haus wandert mit dir ohne Spuren zu hinterlassen.
  • Das Haus kann durch modularen Aufbau mit dir und deinen Lieben wachsen.
  • Die Ökobilanz ist unerreicht, da nur wenige Baustellenanfahrten benötigt werden.
  • Ein tolles Preis-Leistungsverhältnis durch Teilfertigung in optimalen Fertigungsumgebungen, unabhängig von Witterung.
  • Bauteile, wie beispielsweise Fenster und Türen, in Premiumqualität.
  • Blockbalken sind mehrschichtig aufgebaut und neigen daher nicht zu Rissen.
  • Vor Ort werden nur mehr Anschlussarbeiten für Wasser Abwasser und/Strom oder und Gas durchgeführt.
  • Sollte nach langer Zeit die Nutzungsdauer dem Ende zu gehen, kann Holz als Altholz oder CO² neutraler Heizstoff weiterverwendet werden. Alle anderen Materialen sind etwa biologisch abbaubar oder Altwertstoffe.
Braucht man für den Wood_Space eine Baugenehmigung?

In Österreich und Deutschland sind Baugenehmigungen Sache der Landesgesetzgebung. Obwohl in den meisten Gemeinden bzw. Gebieten für ein Objekt, welches (dauerhaft) bewohnt werden soll, Baugenehmigungspflicht herrscht, lässt sich keine pauschale Aussage zu diesem Thema treffen. Da von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich damit umgegangen wird, bitten wir dich zum örtlich zuständigen Bauamt zu gehen und nachzufragen, welche Unterlagen und Verfahren benötigt werden. Im Zuge dessen benötigen wir von dir einen behördlich ausgestellten Baubescheid für einen gültigen Vertragsabschluss.

Wie ist der Wood_Space isoliert?

In unseren Standardausführungen sind die Module in Boden und Dach isoliert. Zusätzlich bieten wir Steinwolle- oder Holzfasermatten-Isolierung in den Seitenwänden an. Diese kann unter Umständen notwendig sein, wenn ein Modul für dauerhaftes Wohnen ausgelegt ist und damit im Sinne einer Baugenehmigung gewisse Energieeffizienzwerte vorweisen muss.

Wie rinnt beim Wood_Space das Regenwasser vom Dach ab?

Das Dach hat von beiden Längsseiten jeweils eine Neigung von 2° in die Mitte, wodurch das Wasser mittig zusammenläuft und über eine kleinen Wasserspeier an einer kurzen Seite des Moduls abfließen kann.

Kann man den Wood_Space auch in mehrstöckiger Variante beziehen?

Die Statik lässt ein zweistöckiges Objekt zu, wobei dazu eine Stiege eingeplant werden muss, welche den Bauvorschriften nach gewissen Platz in Anspruch nimmt. Als effizientere Alternative zur Innenstiege empfehlen wir eine Außenstiege.

Wie sind die Module bei den Varianten Living II und Living L miteinander verbunden bzw. fixiert?

Die Module werden oben und unten mittels Schraubverbindung aneinander fixiert (ähnlich einem Spannschloss). Zusätzlich werden Nuten gefräst und es kommen Quelldichtungen rein, welche Luft- und Wasserdichte garantieren.

Kann man ein Projekt über die Zeit durch zusätzliche Module erweitern?

Die Möglichkeit einer nachträglichen Erweiterung besteht grundsätzlich, was einen sehr hohen Grad an Flexibilität bei der Lebensplanung, speziell beim Thema Familie, und geschäftlichen Planung bietet. Dies muss jedoch bereits beim erstmaligen beziehen von Modulen, mittel Tür(en), berücksichtigt und eingeplant werden.

Wird der Wood_Space als fertige, ganze Einheit ausgeliefert oder erst Vorort zusammengebaut?

Ein Modul wird grundsätzlich in der Produktionsstätte fertig zusammengebaut, als bezugsfertiges Modul per Transporter angeliefert und Vorort mit einem Kran nach Wunsch platziert.

Bei schwer zugänglichen Plätzen kann das Zusammenbauen Vorort in Betracht gezogen werden, wobei in einem solchen Fall mit erhöhten Kosten zu rechnen ist. Dies wird auf Anfrage im Einzelfall evaluiert.

Kann man einen Wood_Space auch auf einen lockereren Untergrund, wie beispielsweise eine Wiese, stellen?

Auf hartem Untergrund, beispielsweise Beton, braucht man an sechs bis acht Punkten jeweils zwei übereinandergelegte Waschbetonplatten (Maße: 0,5m x 0,5m), auf welchen ein Modul platziert wird.

Bei weichem Untergrund, wie beispielsweise einer Wiese, bedarf es einer fachgerechten Fundamentierung. Für Betonfundamente empfehlen wir örtliche Anbieter zu Rate zu ziehen.

Alternativ arbeiten wir mit einem Hersteller von Schraubfundamenten zusammen. Diese bieten folgende Hauptvorteile:

  • Durch das Reindrehen können flexibel Unebenheiten ausgeglichen werden.
  • Man kann die Schraubfundamente wieder rausdrehen lassen und woanders hin mitnehmen, beispielsweise wenn man das Objekt versetzen möchte.
  • Durch die Möglichkeit des Herausdrehens bleiben, im Sinne der Nachhaltigkeit, keinerlei Rückstände im Untergrund.
  • Der Hersteller besitzt auch eine Berechtigung die Statik zu bescheinigen, womit man sich den Statiker spart, der nach Fertigstellung der Betonfundamente kommen müsste.

Die Gesamtkosten der Schraubfundamente sind zumeist niedriger als bei Betonfundamenten und zusätzlich spart man sich bei jedem weiteren Mal des Versetzens das Gießen von neuen Betonfundamenten.

Summa summarum sind Schraubfundamente somit eine raschere, meist günstigere Lösung, welche definitiv auch den geringsten Impact auf unsere Natur hat.

Wieviel kostet die Fundamentierung mit Schraubfundamenten?

Der Richtwert für Schraubfundamente liegt bei rund € 3.500 pro Modul.

Bei Konfigurationen mit mehreren Modulen kann sich der Preis auf bis zu rund € 2.500 pro Modul reduzieren, da manche Punkte auf Längsseiten teils für zwei zusammenhängende Module verwendet werden können.

Wie lange ist ein Wood_Space bewohnbar?

Die solide, robuste Blockbauweise erlaubt bei ordnungsgemäßer Instandhaltung (einmal im Jahr das Dach von Laub und ähnlichem befreien, alle zwei bis drei Jahre mit holzschützendem Mittel anstreichen), auch den Erfahrungswerten unseres Partners Rubner nach, eine Lebensdauer von Jahrzehnten (sogar bis zu 100 und mehr Jahren).

Wie lange ist die Lieferzeit ab Bestellung?

Die Lieferzeit (von Kaufvertragsunterzeichnung bis zur Anlieferung) für das erste Modul beträgt rund acht Wochen, bei jedem weiteren Modul ist mit rund drei zusätzlichen Tagen zu rechnen.

Speziell bei kurzen Zeithorizonten hinsichltich Projektumsetzung und Großprojekten bitten wir dich rasch mit uns in Kontakt zu treten.

Wieviel kostet die Anlieferung pro Modul und wird der Wood_Space auch außerhalb von Zentraleuropa geliefert?

Die Transportkosten belaufen sich in unserem Standardmaß (6m x 2,5m x 3m) auf € 1,50 – 2 € pro Kilometer pro Modul in Mitteleuropa. Bei größeren Maßen kann es zu einem Sondertransport kommen, dies ist im Einzelfall zu besprechen. Der Wood_Space kann auch außerhalb von Zentraleuropa bezogen und geliefert werden.

Nach Bedarf können wir gerne die Logistik organisieren. Wir arbeiten dazu mit unterschiedlichen externen Logistikunternehmen zusammen, welche den Preis bestimmen.

Wieviel kostet die professionelle Planung und Ausarbeitung benötigter Unterlagen (u.a. für eine etwaige Einreichung bei der Baubehörde) bei Wood_Space?

Für die Planung des Projektes, Ausarbeitung und Bereitstellung aller benötigten Unterlagen bieten wir eine professionelle Zusammenarbeit mit unserem erfahrenen Architekten an. Dabei verrechnen wir einen Stundensatz von € 70 pro Stunde. Diese Kosten werden aber im Falle einer endgültigen Umsetzung des Projektes vom Kaufpreis abgezogen.

Gibt es eine Garantie auf den Wood_Space?

Du erhältst eine auf die Grundstruktur beschränkte Garantie für 10-Jahre, beginnend mit dem Datum der Auslieferung bzw. Übergabe an dich. Als Grundstruktur sind die aus Holz gefertigten Teile der Ware (Außen- und Innenwände, Boden, Dach). Explizit ausgeschlossen sind Zusatzelemente wie beispielsweise Verglasungen, Fenster, Türen, Möbel und Elektroinstallationen. Davon unabhängig sind Garantieerklärungen des jeweiligen Herstellers.

Wie ist die Gewährleistung bei Wood_Space?

Auf elektrische Geräte gilt die Hersteller-Garantie von (zumeist) 2 Jahren.

Auf Gewerke wie Strom, etwaige Installationen und ähnliches gibt es im Falle eines Materialschadens 2 Jahre Garantie.

Holz ist ein Naturprodukt, das Form- und Farbveränderungen unterworfen ist. Risse im Holz,
Verdrehen, herausfallende Äste, Veränderung der Holzfarbe sind natürliche Vorgänge und von
der Gewährleistung ausgenommen.

Da es sich um eine Blockbohlenkonstruktion handelt sind Setzungen und Quellungen im Rahmen der DIN-Normen zulässig.

Wie entwickelt sich die Außenfassade über die Zeit?

Holz dunkelt mit der Zeit etwas nach, wobei durch regelmäßiges Anstreichen mittels Holzlasur entgegengewirkt werden kann. Die Qualität und, damit verbunden, Standfestigkeit des Holzes lässt dadurch aber keinesfalls nach!

Wie ist die Schimmelentwicklung, speziell im Nassbereich?

Je mehr Holz verbaut wird, desto mehr wird an Wasser/Feuchtigkeit absorbiert, womit ein deutlich geringeres Risiko der Schimmelbildung besteht. Auf Grund der Vollholz-Bauweise trifft das auf das gesamte Modul zu.

Inwieweit zahlt sich Autarkie mittels PV aus?

Speziell im mitteleuropäischen Raum ist zwischen Sommer und Winter zu unterscheiden. Wohingegen die Autarkie im Sommer erreichbar ist, wird diese im Winter (fast) unmöglich, da man in der kalten Jahreszeit rund das 10-fache an Panel-Fläche bräuchte, um dieselbe Menge an Strom erzeugen zu können wie im Sommer.

Ein durchschnittlicher Haushalt (2 Personen) verbraucht ca. 3.500 kWh pro Jahr. Bei durchschnittlicher Sonneneinstrahlung über das ganze Jahr müsste zur vollständigen Abdeckung des Jahresverbrauchs eine Fläche von rund 70 m2 mit PV-Panels ausgelegt werden und zusätzlich rund 800 kWh über das öffentliche Netz bezogen werden. Sofern man eine entsprechende umliegende Fläche dafür zur Verfügung hat, würde dies jedoch zu Gesamtkosten von rund € 25.000 – 30.000 führen.

Daher Verhältnismäßigkeit ist kaum gegeben und wir raten von einer potenziell angestrebten Vollautarkie ab.

Sollte man aber dazu bereit sein auf 2.000 kWh zu verzichten (Waschtrockner, E-Herd, Bügeln, Mikrowelle und ähnliches), könnte über eine „Semi-Autarkie“ nachgedacht werden. Kosten hierbei liegen bei rund € 10.000.

Dennoch können wir ein entsprechend autarkes Projekt auf Wunsch umsetzen.